pro B64n

Das Projekt

Die B64n ist eine Entlastungsstraße für Herzebrock und Clarholz.

Im Bereich unserer Ortsdurchfahrt Herzebrock-Clarholz wird die neue B 64 die bisherige Trasse verlassen müssen, damit der Ortskern von ganz erheblichem Verkehr entlastet wird.

Durch die dann spürbare Entlastung vom Verkehr erhöht sich die Verkehrssicherheit. Neue Perspektiven für eine qualitätvolle Stadtentwicklung könnten geschaffen werden.

Daneben darf der wirtschaftliche Aspekt nicht vernachlässigt werden. Eine leistungsfähige und nachhaltige Verbindung zwischen den Wirtschafträumen Bielefeld und Münster ist ein notwendiger Beitrag zur Sicherung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit von bedeutenden, verantwortungsvoll geführten Unternehmen mit vielen Mitarbeitern aus den zwei Regionen. Die Erreichbarkeit ist häufig einer der ausschlaggebenden Punkte für den Erhalt sowie für die Neuansiedlung von Unternehmen. Die ansässige Wirtschaft sichert auch den Lebensstandard in Herzebrock-Clarholz.

Seit mehr als 20 Jahren wurde der Bedarf für diese Straße anerkannt und die B64n geplant. Die Prognosen für den zukünftigen Verkehr gehen von einer massiven Zunahme des Schwerlastverkehrs auf der B64 aus (bis zu 70 v. H. in den nächsten 20 Jahren). Auch der Individualverkehr wird im Hinblick auf die demographische Entwicklung eher zunehmen als abnehmen.

Daher ist es umso wichtiger, die Planungen zur B64n jetzt nicht einzustellen, sondern fortzuführen. Herzebrock-Clarholz braucht die B64n für eine angemessenen städtebauliche und wirtschaftliche Entwicklung.

Das sogenannte Linienbestimmungsverfahren ist abgeschlossen, d. h. dass die Linienführung (Trassenverlauf) bestimmt wurde. In diese Linienführung sind sowohl die Wünsche der politischen Gemeinde als auch die der Anlieger eingeflossen. Eine weitere Konkretisierung der grundsätzlich bestimmten Linienführung erfolgte inzwischen im sogenannten RE-Entwurf (Richtlinie für die Gestaltung von einheitlichen Entwurfsunterlagen im Straßenbau), der auch einen Straßen- und Wegeplan (z.B. mit Ersatzwegen) beinhaltet.

Geplant ist der Ausbau der B64n als leistungsfähige, 3-streifige Kraftfahrstraße. Der Trassenverlauf liegt ausgehend von der Umgehung Rheda-Wiedenbrück südlich von Herzebrock und im weiteren Verlauf von der Möhlerstraße an zwischen dem Industriegebiet bzw. dem Ortsteil Clarholz und dem Axtbach.

Neben dem jeweiligen Anfangs- und Endpunkten der Umgehung sind weitere Anschlussstellen an der Möhlerstraße (Vollknoten) und an der Samtholzstraße von / in Richtung Münster vorgesehen. Für die Brocker Straße ist eine Überführung vorgesehen (Tieflage der B 64 n). Im Bereich der Möhlerstraße, Samtholzstraße und Letter Straße liegt die Umgehung nach dem jetzigen Planstand in Hochlage (Unterführung der vorhandenen Straßen). Im Rahmen der Erarbeitung des RE-Entwurfes wurden die naturräumlichen Belange und die Belange der Wasserwirtschaft geprüft. Insgesamt erfolgte eine Berücksichtigung in einen landschaftspflegerischen Begleitplan und in einen wasserwirtschaftlichen Entwurf.

Zusätzlich existiert in der Gemeinde Herzebrock-Clarholz bereits ein Ratsbeschluss der einen Lärmschutz über das gesetzliche Maß hinaus festlegt. Gelder hierfür werden schon jetzt in den Haushaltsplanungen der Gemeinde berücksichtigt. Eine verbindliche Festlegung sowie die weitere Konkretisierung der grundsätzlich bestimmten Linienführung - beispielsweise in Bezug auf die Höhe der Straße, über die Knotenpunkte (Auf- und Abfahrten) sowie über die zu treffenden Ausgleichsmaßnahmen, weil zum Beispiel die Linienführung durch Landschaftsschutzgebiet führt - erfolgt erst im Planfeststellungsverfahren.

Nach Genehmigung des RE-Entwurfes durch den Bundesverkehrsminister (das Verfahren ist zurzeit angelaufen) wären die Planungsvoraussetzungen für die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens gegeben.

Am Ende des Planfeststellungsverfahren steht der Erlass des Planfeststellungsbeschlusses. Gegen diesen Beschluss besteht dann die Möglichkeit zu klagen.

Insofern könnte sich der tatsächliche Straßenverlauf eventuell noch von dem in der Karte dargestellten Linienverlauf unterscheiden.

Damit Sie sich ein Bild vom Verlauf der Kraftfahrstraße nach jetzigem Planungsstand machen können, finden Sie weiter unten Grafiken zum Trassenverlauf. 

Im Downloadbereich können Sie die Grafiken herunterladen.

Der Verlauf der Kraftfahrstraße im Bereich der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.
Bestimmungsplan