pro B64n

Wir über uns

Der Verein Pro B64n e.V. versteht sich als Interessenvertreter aller Einwohner von Herzebrock-Clarholz und den angrenzenden Bereichen, die den Bau einer Ortsumgehung für Herzebrock-Clarholz fordern.

Zweck des Vereins ist es, die Entscheider in Berlin und Düsseldorf dazu zu bewegen, die Planungen unserer Ortsumgehung bis hin zum Planfeststellungsverfahren fortzuführen und schnellstmöglich unseren Abschnitt der B64n wieder in den "Vordringlichen Bedarf" bzw. in den "Vordringlichen Bedarf+" des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) aufzunehmen.

Nach Erreichen einer rechtswirksamen Planfeststellung setzen wir uns dafür ein, dass die benötigten Finanzmittel für die erforderlichen Ausschreibungs-, Vergabe- und Baumaßnahmen und für alle erforderlichen Maßnahmen zur zügigen baulichen Realisierung bis hin zur Freigabe für den Verkehr bereit gestellt werden.

Gegründet wurde der als gemeinnützig anerkannte Verein Pro B64n e.V. am 06. März 2012. Der Verein verbindet Bürger und fraktionsübergreifend Vertreter der örtlichen Politik aus CDU, UWG, SPD und FDP sowie die örtlichen Unternehmen. Er besteht aus Menschen, die aus unserer Mitte kommen und im Interesse der Mehrheit aus der Gemeinde die Ortsumgehung für Herzebrock-Clarholz voran bringen möchte.
Vorsitzender ist Jürgen Lohmann, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Herzebrock-Clarholz, seine Stellvertreter sind der Unternehmer Thomas Welle und das CDU-Ratsmitglied Bernhard Petermann.

Weitere Informationen finden Sie in der Satzung.

Alle Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Kontakt.